04.10.2016 Architektenkammer Wiesbaden Farbseminar Farbe in der Architektur

Schreibe einen Kommentar
farbseminare
AKH16 AKH_16_2

Zum dritten mal fand in der Architektenkammer in Wiesbaden das Seminar „Farbe in der Architektur“ statt. Der Wechsel aus Theorie und Praxis wurde sehr positiv bewertet und es gab einige „Aha“Erlebnisse. Ein kleiner Auszug der Bewertungen ist hier zu sehen.

Für die Teilnehmer war es spannend zu beobachten, wie sich ein Farbton, der im Innenraum als deutlich farbig wahrgenommen wird, sich im Außenraum verändert, selbst wenn die Farbkarte in den Schatten gestellt wird. Zwei Gruppen erarbeiteten ein Farbkonzept für eine Fassade. Auf dem Kollagenboard waren die Töne fein nuanciert und gut ablesbar. Mit den Tönen gingen wir dann nach draußen. Manche der ausgesuchten, hellen  Töne waren im Schatten, und schon gar nicht in der Sonne mehr wahrnehmbar, sondern erschienen einfach weiß. Das bedeutet vor allem für die Gestaltung von Fassaden auf einen Lightnesswert von unter 80 zu gehen, wenn der ausgesuchte, helle Ton nicht weiß erscheinen soll.

Auf dem Bild sieht man einen Zwischenschritt der Feinabstimmung. Es ist zu erkennen, daß die ausgesuchten Töne nun nicht mehr weiß erscheinen, jedoch sich die Nuancen der Haupttöne noch zu wenig unterscheiden. Der Unterschied im Hellbezugswert sollte hier bei fast gleichem Farbwinkel mindestens bei 15 – 20 liegen.

Simone Ferrari

Die Autorin

Simone Ferrari arbeitet als Innenarchitektin und Referentin im Themenfeld Farbe und Farbgestaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *